P+P+PLOGGING Aktion in Berlin

September 2019

Fitness und Umweltschutz – Engagement, das verbindet

Auch in unserer Sozietät wird das Bewusstsein für den Umwelt- und Klimaschutz immer größer. Um dieses Bewusstsein weiter zu fördern und nach außen zu tragen, aber auch, um mit Gemeinschaftsgefühl etwas für Fitness und Gesundheit zu tun, fand am vergangenen Freitag in Berlin die erste P+P+Plogging Aktion statt.

„Plogging" verbindet Outdoor-Fitness mit Engagement für den Umweltschutz. Bei diesem aktuellen Trend wird während einer Jogging-Runde herumliegender Müll aufgesammelt und anschließend fachgerecht entsorgt. Und der Trend begeistert: Allein auf Instagram gibt es unter dem Hashtag #plogging bereits über 80.000 Beiträge, Tendenz steigend.

In P+P Lauf-Shirts und mit Mülltüten ausgestattet, traten engagierte P+P'ler sowie auch Family & Friends an, den Berliner Tiergarten und umliegende Gegenden von herumliegendem Unrat zu befreien. Als Laufstrecke, Yogawiese und Naherholungsgebiet für Pausen-Spaziergänge haben die Berliner Mitarbeiter seit langem eine besondere Verbindung zu dem Park, was diesen als Einsatzort der Aktion nahe legte.

P+P will beim Thema Umweltschutz eine Vorbildfunktion einnehmen und diese auch sichtbar machen. Zuletzt hatte die Kanzlei, als Ergebnis einer standortübergreifenden Zusammenarbeit zahlreicher engagierter Mitarbeiter, eine P+P-Umweltpolicy erarbeitet. Diese adressiert Themen von Mülltrennung bis Dienstreisen und gibt den Mitarbeitern konkrete Handlungsempfehlungen.

Als junge und dynamische Kanzlei nimmt P+P die Verantwortung und die Vorbildfunktion für aktuelle und auch künftige Mitarbeiter sehr ernst. Durch die kontinuierliche Überprüfung und Verbesserung der internen Prozesse sowie die Sensibilisierung der Mitarbeiter für den Umweltschutz – nicht zuletzt mit Aktionen wie dieser – will die Kanzlei ihren Beitrag für eine ökologisch nachhaltige Zukunft leisten