Juve Handbuch Wirtschaftskanzleien 2016/2017

November 2016

25 P+P Partner empfohlen, davon 9 Berater als führend in ihrem Fachgebiet
Juve Handbuch Wirtschaftskanzleien 2016/2017

22 Fachredakteure des JUVE Handbuch Wirtschaftskanzleien haben insgesamt mehr als 10.800 Gespräche mit Kanzleien und Mandanten geführt und in ihre Recherche 810 Kanzleien in 21 Regionen und 42 Rechtsgebieten aufgenommen.
P+P ist wieder mit 25 empfohlenen Partnern dabei, davon sind 9 als führende Berater in ihren jeweiligen Fachgebieten gelistet. Die Kanzlei ist damit in allen Kernkompetenzbereichen mit führenden Topexperten vertreten.

Die Sozietät kann laut Juve „von der marktführenden Fondsstrukturierungspraxis über Spezialexpertise im Steuer- u. Immobilienrecht bis hin zu hoch renommierten Teams für Post-M&A-Streitigkeiten und Nachfolgefragen ...bei fast allen relevanten Themen aus dem Vollen schöpfen". Das beschert P+P eine Top Tier Bewertung für Private Equity mit Dr. Andrea von Drygalski als im Markt führende Anwältin und Christian Tönies als führenden Berater im Bereich Venture Capital. P+P ist als „personell breiteste deutsche Mid-Cap-Private-Equity und Venture-Capital-Praxis bekannt". Auch die „fast konkurrenzlose Erfahrung des Teams" um Dr. Benedikt Hohaus zu Managementbeteiligungen genießt im Markt einen „hervorragenden Ruf" und schlägt den Bogen zur M&A-Praxis. Die Berater sind traditionell in beiden Bereichen aktiv und entsprechend meist auch für beide Bereiche empfohlen. Das sind neben Dr. Andrea von Drygalski ("fachlich sehr versiert, praxisorientiert") Dr. Matthias Bruse („M&A-Allrounder mit exzellenten Steuerkenntnissen"), Philipp von Braunschweig, Dr. Benedikt Hohaus, Otto Haberstock, Dr. Georg Greitemann („effektive Zusammenarbeit"), Jens Hörmann („erfahren und gut"), Dr. Michael Inhester („sehr erfahren, guter Überblick, pragmatisch u. sympathisch, verhandlungsstark, unternehmerisch denkend") und Christian Tönies („hervorragend vernetzt, lösungsorientiert und erfahren").

P+P hat darüber hinaus sehr gute Verbindungen zu führenden Fonds und ist im Markt für die „exzellente Beratung bei Fondsstrukturieren bekannt". Langjährige Stärken sind die Beratungsfelder Private Equity, Venture Capital und Investmentsteuerrecht für Investmentfonds und Asset Management. Besonders häufig empfohlen werden die Frankfurter Partner Dr. Andreas Rodin („in Venture Capital herausragend") und Patricia Volhard („in ihrem Bereich fast konkurrenzlos") sowie in Berlin Amos Veith („serviceorientiert, zeitnah, rechtlich präzise, praxisnah") und Uwe Bärenz.
Auch im Bereich Gesellschaftsrecht kann P+P mit Dr. Wolfgang Grobecker als führendem Partner aufwarten („fachlich top, pragmatisch"). Er und seine Kollegin Dr. Eva Nase werden für ihr „hochkarätiges Corporate-Geschäft" gelobt. Das Team berät eine große Anzahl an Familienunternehmen und baut den Bereich in Richtung Aktien- und Konzernrecht sowie Corporate Litigation aus. Eine Stärke liegt in dem „außerordentlich guten Zugang zu Eignerfamilien" und ist eng verzahnt mit der Beratung für Nachfolge- und Vermögensfragen.
P+P gehört schon seit Langem zu den führenden Kanzleien in der Nachfolge-, Vermögens- und Stiftungsberatung mit den ebenfalls führenden Partnern Dr. Andreas Richter und Prof. Dr. Reinhard Pöllath an der Spitze. Juve merkt positiv an, dass mit der Einbindung von jüngeren Anwälten und verschiedenen Beratungsbereichen die Weichen für die Zukunft gestellt werden. Häufig empfohlen werden neben Prof. Dr. Reinhard Pöllath und Dr. Andreas Richter („top im Gemeinnützigkeitsrecht"), die Münchner Partner Dr. Stephan Viskorf (Steuerrecht), Dr. Matthias Bruse und Dr. Wolfgang Grobecker (beide Gesellschaftsrecht).
Die interdisziplinäre Vernetzung findet man auch bei der steuerrechtlichen Beratung. Eine der Stärken des Steuerteams liegt in der „hochkarätigen (erbschaft-)steuerliche Beratungspraxis für Investments großer Privatvermögen". P+P ist auch hier mit zwei führenden Experten vertreten, Dr. Thomas Töben für Steuergestaltungen und Prof. Dr. Dieter Birk für Steuerstreitverfahren. Weitere häufig empfohlene Berater sind Dr. Andreas Rodin sowie der Müncher Partner Dr. Michael Best. Mit Dr. Peter Bujotzek wurde ein weiterer Steuerexperte zum Partner ernannt und die unternehmensteuerliche Beratung entwickelt sich weiter positiv. Juve hat das Steuerrechtsteam für ihren Award als „Kanzlei des Jahres für Steuerrecht 2016" nominiert. Insgesamt bietet das Team ein breites steuerliches Beratungsspektrum von Fondsstrukturierungen, Transaktionsberatung, Private Equity bis hin zu Immobilien.
Der boomende Immobilienmarkt sorgte dafür, dass P+P insbesondere bei der transaktionalen Beratung Zuwachs verzeichnen konnte. Dr. Stefan Lebek („professionell u. pragmatisch, kombiniert Fachkenntnis mit hohem Verhandlungsgeschick, kompetent, kollegial, zielorientiert") und Dr. Matthias Durst („sehr kompetenter und angenehmer Verhandlungspartner") sind darüber hinaus als führende Berater gelistet und Dr. Carsten Führling wird ebenfalls häufig empfohlen. Weitere Beratungsfelder sind Finanzierungen, Asset-Management und Projektentwicklung.